Kostenloser Versand für Bestellungen über 75 € (Deutschland) | 125 € (International) - Nächster Versandtag: 29.01.

0

Dein Warenkorb ist leer

Garn
  • Sockengarne

  • Alle Garne

  • Zubehör und Geschenke
  • Katie Greens neues "Crafty Sheep" Geschirrtuch

  • Nadelstopper & Maschenmarkierer

  • Zubehör und Geschenke

  • Bücher und Magazine
  • Unser Making Stories Magazin-Abo

  • Bestell Ausgabe 11 jetzt vor!

  • Alle Bücher und Magazine

  • Anleitungen
  • Anleitungen aus Ausgabe 10 - jetzt als PDFs erhältlich!

  • Alle Anleitungen

  • Über uns
  • Wir sind hier, um dir dabei zu helfen, Nachhaltigkeit in jeden Aspekt des Strickens zu integrieren.

    Mit unserer sorgfältig zusammengestellten Auswahl an nicht superwaschbaren, plastikfreien Garnen und Zubehör haben wir alles, was du brauchst, um mit deinem nächsten Projekt zu beginnen – und dem übernächsten.

    Für einen Kleiderschrank voller Stricksachen, die wir lieben und die wir noch viele Jahre lang tragen möchten!

  • Unser Nachhaltigkeitsversprechen

  • Unser Blog

  • Unser Podcast

  • Das Making Stories-Kollektiv

  • Wir müssen über Sockmatician reden.

    Juli 19, 2019 2 min lesen.

    Wir müssen über Sockmatician reden. Viele von Ihnen werden sich seiner jüngsten Aktionen bewusst sein, angefangen mit einem Instagram-Post mit höchst problematischen Ansichten und Ausdrücken, bis hin zur Androhung eines WoC in Yarningham am vergangenen Wochenende. Diese Handlungen und seine anschließende Reaktion auf die Kritik, der er ausgesetzt war, sind verabscheuungswürdig.

    Wir haben einen Artikel von ihm in unserer nächsten Ausgabe, Ausgabe 2. Es ist ein langer Artikel, wir verweisen in unserem Leserbrief darauf, und sein Name erscheint auf dem Cover. Als wir ihn ursprünglich beauftragten, über seine HIV-Geschichte zu schreiben, waren wir begeistert, sie zu teilen. Das können und wollen wir nicht mehr. Sein Verhalten ist verabscheuungswürdig und gefährlich und steht im Widerspruch zu allem, woran wir hier bei Making Stories glauben, und zu den Werten, auf denen wir unsere Arbeit aufbauen. Wir möchten, dass unser Magazin ein sicherer Ort ist.

    Wir haben fieberhaft daran gearbeitet, mit unserer Druckerei herauszufinden, wie wir den Artikel und seinen Namen aus dem Magazin entfernen können. Die Ausgabe ist bereits gedruckt, aber vielleicht haben wir eine Lösung, die zumindest sicherstellt, dass der Artikel entfernt wird, indem die entsprechenden Doppelseiten herausgenommen werden, damit unsere Mitwirkenden sich keinen Platz mehr mit ihm teilen müssen. Darüber hinaus arbeiten wir daran, Angebote für den Nachdruck des Covers ohne seine Erwähnung und einen Brief des Herausgebers zu erhalten. Wenn das nicht funktioniert, ist unser Plan B, entweder eine Rundumhülle oder einen Aufkleber auf der Hülle anzubringen. Wir werden außerdem jedem Exemplar einen gedruckten Zusatzbrief des Herausgebers beifügen und die digitale Version des Magazins so anpassen, dass sein Artikel und sein Name entfernt werden.

    Außerdem spenden wir 6 % des Gewinns von Ausgabe 2 für Antirassismus-Zwecke. Das entspricht dem Platz, den sein Artikel in Ausgabe 2 (8 von 136 Seiten) eingenommen hätte. Wir prüfen derzeit verschiedene Organisationen, sowohl in Deutschland als auch international, und ich werde Sie darüber informieren, welche wir vorschlagen, sobald wir unsere Recherche abgeschlossen haben.

    Wir haben uns an unsere Mitwirkenden gewandt, um zu erfahren, was wir sonst noch für sie tun können, um Ausgabe 2 wieder zu einem sicheren Ort zu machen. Das Gleiche gilt für Sie: Wir sind dankbar für jeden Kommentar und jeden Handlungsschritt, den Sie von uns sehen möchten und den Sie uns mitteilen möchten. Die oben skizzierten Handlungsschritte wurzeln in unserer Perspektive und den Werten, nach denen wir leben, und da wir ein weißes Team sind, bedeutet dies, dass sie unweigerlich mit dem weißen Privileg verbunden sind, das wir haben.

    Ich hätte das früher teilen sollen. Zeitraum. Es gibt nichts, was den Schaden beseitigen kann, den wir und ich dadurch verursacht haben, dass wir nicht früher darüber gesprochen haben, und das tut mir so, so leid.

    Claire und ich werden uns am Wochenende abwechseln, um auf Ihre Kommentare zu antworten und sicherzustellen, dass die Unterhaltung, die in den Kommentaren stattfindet, sicher bleibt. Wenn dies nicht möglich ist, schalten wir die Kommentare ab. Wenn Sie darüber sprechen oder schreiben möchten und dies hier nicht tun möchten, können Sie dies gerne tun, indem Sie sich per E-Mail an uns wenden, entweder an unsere offizielle Geschäftsadresse oder an meine persönliche Making Stories-Adresse : hannalisa@making-stories.com .

    Mit viel Liebe,

    Hanna Lisa

    Schreiben Sie einen Kommentar

    Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


    Vollständigen Artikel anzeigen

    6 Joyful Spring Knitting Patterns - My Current Favorites!
    6 Joyful Spring Knitting Patterns - My Current Favorites!

    April 10, 2024 4 min lesen.

    Hi lovelies! Spring has sprung here in Berlin – as I am typing this (mid March), the buds on the chestnut tree out the window are a few days away from bursting, the forsythias are in full bloom, and our strawberry plants have started their comeback as well (leaves so far, but Aurin checks every day for berries :)).

    So it's no surprise at all that today's blog post is very much inspired by the sun and the warmer days to come! I have put together a sweet roundup of 6 joyful spring knitting patterns, all of which I'd love to have on my needles soon. (If someone can get me an extra day or two per week to knit (oh, and to spin), I'd love that!)

    The three yarns I've paired them with are my favorite spring / summer yarns: De Rerum Natura's Antigone, a delightful sport-weight linen yarn, Wooldreamers' Saona, a 50% Spanish cotton, 50% Spanish wool blend, and Natissea's Pernelle, our newest spring yarn: A 100% European hemp yarn!

    Mehr anzeigen
    Get to Know: Pernelle, our first 100% hemp yarn!
    Get to Know: Pernelle, our first 100% hemp yarn!

    April 02, 2024 3 min lesen. 1 Kommentar

    Hi lovelies! As you might know, we are slowly, surely expanding the portfolio of the shop – I am always on the lookout for wonderful sustainable yarns that might fill gaps we still have, and one that was on the list since last summer was an additional spring / summer yarn.

    When I learned about Natissea, a French yarn company dedicated to organic plant yarns, from Audrey Borrego last year, I immediately contacted them to order some samples. As soon as I had Pernelle, their 100% European hemp yarn, on the needles, it was love – grippy, but not ropey, with a lovely drape that only got stronger after a good washing and blocking session.

    The shade cards had me swooning too – a really comprehensive, well-composed range of colors with something for everyone in it, from neutrals to spring-inspired pastels to deep jewel tones.

    So I was so pleased when Natissea accepted us as a stockist – and I am extra excited to introduce Pernelle to you. Our first 100% hemp yarn, perfect for summer tops, T-Shirts, and lightweight sweaters!

    I reached out to Mathilde over at Natissea and she graciously agreed to answer a few questions about Pernelle. I loved reading her answers!

    Mehr anzeigen
    Issue 11 - in and out by Liza Laird
    Issue 11 - in and out by Liza Laird

    März 11, 2024 1 min lesen. 2 Kommentare

    Hello lovelies!

    I am back today with a slightly unusual post that starts with a big, big apology to Liza Laird. Liza is a wonderful author (you might know her book Yoga of Yarn), knitter, teacher and yogi, and we were supposed to publish her beautiful poem "in and out", inspired by the ocean, in our Issue 11, "Seashore".

    While I was putting the final touches on our layout, I realized that we had a spread too many (we always print in increments of 4 pages, or 2 spreads) and inadvertently cut the spread with Liza's poem instead of the photo spread I meant to delete.

    Mehr anzeigen